Video

Christoph Fellinger (Beiersdorf AG) Teil 2

Wie angekündigt folgt diese Woche der zweite Teil des Interviews mit Employer Branding Manager Christoph Fellinger. Nachdem Christoph im ersten Teil des Interviews über seine persönliche Sicht auf heutige Berufsstarter sprach und uns mitnahm in die Zeit seines eigenen Berufseinstieges, haben wir uns in dem zweiten Teil mehr über die Praxis von Corporate Social Media unterhalten.

Christoph hat ein paar sehr gute Insights für euch werte Leser parat, unter anderem thematisiert er seine Taktik in Situationen wo die Transparenz auf Facebook für Unternehmen brenzlig wird und spricht einen klaren Wunsch für die Personalarbeit generell aus. Die eigenen Mitarbeiter des Unternehmens als Botschafter zu nutzen  für das Employer Branding und dafür authentische und sinnvolle Konzepte zu entwickeln, dass ist wo HR’ler seiner Meinung nach hinkommen sollten.

Gerade die von Christoph genannten Punkte zur Nutzung von Facebook empfinde ich als äußerst heilsam für die doch oft sehr zurückhaltende Einstellung vieler Personaler. Der Erfolg gibt Christoph recht, so konnte er über seine Aktivitäten auf Facebook bereits mehrere Trainees einstellen. Wer Christoph Fellinger auf Facebook besuchen möchte, meldet sich also gerne direkt bei ihm unter facebook.com/carllson. Ich sage herzlich Danke für das Interview Christoph und für das Tragen einer Beginners-mind- CI konformen Krawatte, da ich das gelbe Sofa ja leider nicht mitnehmen konnte!
(:

2 Responses to “Christoph Fellinger (Beiersdorf AG) Teil 2”

  1. Ralf Appelt
    Januar 26, 2011 at 10:08 am #

    Kurzer Hinweis: Der Link zur Facebookseite ist http://www.facebook.com/carllson (ohne das “s”).

    • admin
      Januar 26, 2011 at 11:37 am #

      Merci!
      Ist geändert!
      (:

Leave a Reply